Home
Bilder
Bastelbögen - Paperworks - Papercraft
sonstige Basteleien
=> Chevrolet Impala 1966
=> Torino Cobra
=> Pull-Speed Truck
=> Pimp my Truck
=> Polizeikontrolle
=> 2 CV, Ente,
=> Hot Rod
=> Jeep
=> Ghostcar analog
=> Citroen 11 CV
=> Fahrerlager
Tipps
Kontakt
Meine Bahn
Links
Impressum
 

Ghostcar analog

Ghostcar analog (...oder keiner will mit mir spielen )

Das Problem, man hat Zeit und Lust ein Rennen zu fahren, aber es ist weit und breit kein Mitspieler oder Mitspielerin in Sicht.

Also was tun? Man nimmt einen Tesafilmstreifen und stellt damit an einem der beiden Regler Dauergas ein. Wer das schon mal versucht hat merkt schnell, dass es nicht einfach ist die optimale Geschwindigkeit für einen Rennwagen herauszufinden. Also bastelte ich mir ein kleines Kästchen womit sich diese besser einstellen lässt.

 

.Im Prinzip ist das ganz einfach, man benötigt dazu nur einen An-/Ausschalter (oder zwei wie bei meiner Version), einen Drahtpotentiometer (50 Ohm, 4W), einen passenden Drehknopf, ein kleines Kästchen und einen alten Carrera Go Regler bzw. den Stecker samt Leitung. Wenn man das Kabel vom Regler trennt kommen drei Kabel zum Vorschein:

Schwarz - Strom vom Trafo 
Blau - der normale Regelbereich
Rot - der Turbo

Bei der einfachen Version braucht man wie oben schon erwähnt, nur einen Kippschalter und den Potentiometer. Der Potentiometer hat drei Ausgänge. Das schwarze Kabel wird an den mittleren Ausgang angelötet und an den rechten oder linken kommt das blaue Kabel dran. Der Schalter sollte in das schwarze Kabel eingebaut werden, um die Stromzufuhr bei Bedarf zu unterbrechen.




Diese Schaltung passt in der Regel für alle Carrera Go Fahrzeuge. Da ich aber in einige meiner Fahrzeuge Dauerlicht eingebaut habe, reicht die Stromzufuhr so nicht aus. Ergebnis: Die beleuchteteten Autos sind seeeehr langsam . Also muss mehr Saft her. Als erstes habe ich einfach den roten Draht mit an den blauen Draht angelötet. Nun ging es auch mit den beleuchteten Fahrzeugen flott voran. Nur flogen jetzt die von Haus aus etwas schnelleren unbeleuchteten Fahrzeuge, selbst bei der niedrigsten Einstellung des Potetiometers, aus jeder Kurve. Ein zweiter Schalter musste her, der den "Turbo" ein- und ausschaltbar macht.

So sieht mein Kästchen nun von innen aus:






Turboschalter "aus"  -> normaler Speed für schnelle Autos 


 

Turboschalter "ein"   -> mehr Power für behäbige Kisten





  

 

Viel Spass beim Nachbauen


 

 

 























Du bist der 30098 Besucher (84384 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=